Getestet

Portfolio Performance

Für Profis gibt es ausgeklügelte Möglichkeiten, die Rendite von Anlagen zu messen. Doch auch wer privat ein Portfolio aus Aktien, Anleihen und Co. pflegt, will wissen, ob die Anlagestrategie aufgeht. Für die Messung von Performance und Risiko bieten die meisten E-Banking-Lösungen und Apps nur rudimentäre Möglichkeiten. Und für Private sind professionelle Anwendungen zu teuer und meist auch zu wenig benutzerfreundlich. Für den ernst­haften Privatanleger bietet das Open-Source-Programm Portfolio Performance seit nun schon neun Jahren Hilfe. Open Source heisst: Das Programm hat einen offenen Quellcode, ist kein kommerzielles Projekt, sondern wird von Freiwilligen vorangetrieben. Es ist kostenlos für Mac, Windows und Linux verfügbar.

Das ist nicht unbedingt ein Nachteil: Angesichts der schnelllebigen Fintech-Welt, in der Start-ups täglich auftauchen und verschwinden, erscheint ein langjähriges Amateurprojekt als ein Hort der Stabilität. Doch statt an professionellen Support muss man sich bei Fragen in einem Hilfeforum an die Community richten. Und es kommt weniger geschniegelt daher als professionelle Programme. Knackpunkt ist die Verfügbarkeit von Finanzdaten, die für teures Geld gehandelt werden. Portfolio Performance bietet daher keine Datenbank von Wertschriften. Nutzer müssen diese selbst definieren und als Datenquelle eine Webseite mit den Kursen heraussuchen, von der das Programm die Daten dann herunterlädt. Ausserdem muss man die Positionen selbst kategorisieren, etwa als Anleihe oder Aktie. Das ist keine ideale ­Lösung, für ein überschaubares Privatportfolio reicht das Prozedere aber aus.

Wer sich Wertpapiere so zusammensucht, kann sie als Portfoliopositionen ein- und ausbuchen. Dividenden- und Zinsertrag muss man selbst nachtragen. Eine nützliche Funktion ist der ­Vergleich mit einer frei definierbaren Ziel­allokation. Ausserdem können Wertpapiere als Benchmarks dienen. So kann man etwa die Performance und die Wertschwankungen des eigenen Portfolios mit dem ETF auf einen breiten Aktienindex vergleichen. Wer den Zusatz­aufwand nicht scheut, der sollte Portfolio Performance eine Chance geben.

, Closing Bell / Getestet

Leser-Kommentare

Gerhard Bohner 06.04.2021 - 17:39

Hallo, Besten Dank für den interessanten Artikel “Getestet”. Microsoft stemmt sich leider gegen die Installation dieser Software auf meinem PC. Was muss unternommen werden, damit es klappt?
Mit freundlichen Grüssen
Gerhard Bohner [email protected]