Getestet

Windy Maps

Oft sucht man in der Fremde nach einer schönen Route zum Joggen, für einen Spaziergang oder eine Wanderung – doch welchen Weg nehmen? Eine ordentliche Karten-App bräuchte es, die sich auf der Welt auskennt, aber nicht den Weg für das Auto berechnet, sondern für den Menschen – per pedes. Einige Apps bieten sich an, viele davon verlangen nach einem Abo. Eines der besten Programme für das Smartphone ist Windy Maps. Gratis.

Die windigen Karten stammen vom tschechischen Internetportal Seznam.cz, einer populären Websuchmaschine des Landes. Für Tschechien selbst nutzt die App eigenes Kartenmaterial. Weltweit greift sie auf die topografischen Daten von Open Street Map (OSM) zurück. Bei diesem Projekt sammeln Freiwillige frei nutzbare Geodaten und stellen sie in einer Datenbank bereit. Die Detailfülle, die so entsteht, überrascht – und stellt nicht selten kommerzielle Angebote in den Schatten. Dazu fügt Windy Maps weitere Informationen von frei verfügbaren Quellen, beispielsweise aus dem Online-Nachschlagewerk Wikipedia.

Auf diese Weise entsteht eine übersichtliche Karte mit Informationen etwa zu Restaurants, Spielplätzen oder Radwegen. Die Darstellung ist einfach und übersichtlich gehalten. Perfekt, um auf dem Smartphone oder dem Tablet unterwegs seinen Trail zu finden. Den grössten Raum auf dem Display nimmt die Karte ein. So soll es sein. Kleines, aber wichtiges Extra: Das Wetter auf der Route kann eingeblendet werden. Per Fingerzeig wird ein Ziel markiert, Windy Maps berechnet den Weg zu Fuss, per Velo oder Ski – oder doch mit dem Auto. Die Routenplanung ist ebenso intuitiv und gelingt oft besser als bei vergleichbaren Programmen. Es gibt auch eine simple Navigationsfunktion.

Eine Besonderheit der App für iOS- und Android-Geräte: Sämtliches Kartenmaterial lässt sich auf dem Gerät speichern. Wichtig etwa, wenn man sich im Ausland aufhält oder in Gegenden mit schlechter Mobilfunkverbindung. Die Schweiz nimmt knapp 900 MB ein. Bei grösseren Ländern lassen sich Kartenteile sichern. Der eingebaute Tracker nimmt die Route auf Wunsch auf. Ex- oder Import von Wegen sind leider nicht möglich. Für eine Gratisanwendung bietet Windy Maps für den Privateinsatz dennoch schon eine Menge.

 

, Closing Bell / Getestet