Unternehmen / Ausland

Gewinn von Bank of America bricht ein

Die zweitgrösste US-Bank leidet stark unter der Coronakrise. Derweil verdient die Investmentbank Goldman Sachs massiv mehr.

(Reuters) Die Coronakrise hat der Bank of America (BAC 36.93 +1.18%) im vergangenen Jahr zu schaffen gemacht. Der Gewinn brach um ein Drittel auf 17,9 Mrd. $ ein, wie das Institut am Dienstag mitteilte. Ins Kontor schlugen steigende Kreditausfälle und die niedrigen Zinsen in den USA. Im Kampf gegen die Krise hat die Notenbank Fed den Leitzins auf fast null gesenkt. Im Gegensatz zu Konkurrenten wie Goldman Sachs (GS 327.37 -0.58%) oder JPMorgan ist Bank of America von den Zinseinnahmen im Geschäft mit Privat- und Firmenkunden abhängig. Analysten hatten mit einem noch stärkeren Ergebniseinbruch gerechnet.

Die Erträge der zweitgrössten US-Bank fielen im vergangenen Jahr um gut 6% auf 85,5 Mrd. $. Besonders deutlich waren die Rückgänge im Privatkundengeschäft. In Teilen des Investmentbankings wie etwa dem Aktienhandel lief es dagegen besser. Besonders im vierten Quartal habe sich eine Erholung gezeigt, sagte Bankchef Brian Moynihan. Die Verbraucher hätten wieder mehr Geld ausgegeben, die Kreditnachfrage von Firmen habe zugelegt und Kunden hätten an den Börsen mehr gehandelt.

Für drohende Kreditausfälle legte das Institut 2020 mehr als 11 Mrd. $ zur Seite, rund drei Mal so viel wie im Jahr zuvor. Wie andere Finanzhäuser auch, löste Bank of America aber im vierten Quartal einen Teil der bereits gebildeten Risikovorsorge auf, weil sich die wirtschaftlichen Aussicht verbessert haben.

Goldman mit Gewinnsprung

Der weltweite Börsenboom hat der Investmentbank Goldman Sachs im vierten Quartal 2020 einen Gewinnsprung beschert. Das Ergebnis schoss um 153% auf 4,36 Mrd. $ in die Höhe, wie Goldman Sachs am Dienstag mitteilte. Analysten hatten mit einem deutlich geringeren Anstieg gerechnet.

Wie die Rivalin JPMorgan profitierte Goldman Sachs von Oktober bis Dezember von Zuwächsen im Handel mit Aktien und Anleihen. Das für Banken lukrative Geschäft mit Börsengängen zog ebenfalls wieder an. Insgesamt stiegen die Erträge um 18% auf 11,74 Mrd. $.

Leser-Kommentare