Märkte / Makro

Gewinnschub bei der Bank of America

Die Erholung der Wirtschaft vom Coronatief hat der Bank of America im Sommer einen weiteren Gewinnsprung eingebracht.

(Reuters) Die Bank of America (BAC 46.37 +2.88%) hat für das dritte Quartal dank erneut gesunkener Risikovorsorge und Zuwächsen im Verbraucher-Geschäft einen Gewinnsprung ausgewiesen. Der Nettogewinn kletterte auf 7,26 Milliarden Dollar von 4,44 Milliarden Dollar vor Jahresfrist – ein Plus von mehr als 63 Prozent, wie das Geldhaus am Donnerstag mitteilte. Pro Aktie wurde ein Überschuss von 85 Cent erzielt. Analysten hatten hingegen im Schnitt lediglich mit 71 Cent je Anteilsschein gerechnet. Die Erträge des Finanzkonzerns legten um 12 Prozent auf 22,8 Milliarden Dollar zu.

Die Bank profitierte wie schon im zweiten Quartal davon, dass sie angesichts der sich festigenden Konjunkturerholung eine Risikovorsorge für faule Kredite in Milliardenhöhe auflösen konnte. Diesmal waren es rund 1,1 Milliarden Dollar. Die Bank hatte 2020 auf dem Höhepunkt der Corona-Krise viele Milliarden zur Seite gelegt, um sich für eine Welle von Kreditausfällen zu wappnen.

Leser-Kommentare