Sich aus einer Position der Stärke weiter zu stärken: Wenige Gesellschaften befinden sich in einer so komfortablen Situation. Und noch weniger haben die Weitsicht, dies auch zu nutzen, erst recht nicht, wenn damit Belastungen verbunden sind. Givaudan hat sie. Was für das Unternehmen und für seine Aktien spricht.

Der Aroma- und Riechstoffhersteller fördert seine Marktführerschaft und seine künftige Ertragskraft auf dreierlei Weise: grundsätzlich über eine schlaue Strategie, dazu über operative Effizienz sowie mit Innovation, «dem sprichwörtlichen Kern unseres Geschäfts», wie CEO Gilles Andrier jüngst an den Investorentagen im neuen Zurich Innovation Centre betonte. Forschungs- und Entwicklungsbudgets, die in der Branche ihresgleichen suchen, untermauern seine Aussage.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.