Unternehmen / Industrie

Givaudan wird nicht enttäuschen

Vom Aroma- und Riechstoffhersteller sind am Freitag allen Widrigkeiten zum Trotz gute Jahreszahlen zu erwarten.

Alles deutet darauf hin, dass der Aroma- und Riechstoffhersteller Givaudan am 29. Januar einen guten Jahresbericht 2020 vorlegen wird. Die Annahme wird gestützt durch den Geschäftsverlauf im anspruchsvollen ersten Halbjahr (vollständige Zahlen) und in den ersten neun Monaten (Umsatz).

Dementsprechend sollten auch die Finanzziele für die fünfjährige Strategieperiode bis Ende 2020 erreicht worden sein, also 4 bis 5% organisches Umsatzwachstum im jährlichen Durchschnitt sowie ein freier Cashflow von 12 bis 17% des Umsatzes auf derselben Basis.

Die Zwischenbilanz per Ende 2019 lautete 5,1 und 12,5%. In den ersten neun Monaten 2020 erreichte Givaudan ein organisches – währungs- und portfoliobereinigtes – Wachstum von 3,7%. Zudem war das Free-Cashflow-Verhältnis im ersten Semester höher als in der Vergleichsperiode des Jahres 2019, das mit einer Quote von 12,7% geendet hatte. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?