Unternehmen / Finanz

Glarner KB wächst kräftig

Analyse | Die Kantonalbank ist 2018 deutlich gewachsen und will mehr Geld an die Aktionäre ausschütten.

Die Glarner Kantonalbank (GLKB) hat 2018 gut gearbeitet und in allen Geschäftsbereichen zugelegt. Trotz steigender Kosten konnte der Gewinn gegenüber dem Vorjahr 9,7% auf 21,9 Mio. Fr. gesteigert werden. Die Aktionäre sollen von einer höheren Dividende profitieren.

Überzeugt hat das Institut in seinem Kernbereich, dem Zinsgeschäft. Trotz niedriger Zinsen konnte es den Zinsertrag konstant halten und profitierte vor allem vom rückläufigen Zinsaufwand, der 15% tiefer ausfiel als 2017. Geholfen hat auch das Wachstum bei den Hypotheken. Immobilienfinanzierungen kletterten 3,1% auf 4,5 Mrd. Fr. Die Kundeneinlagen stiegen 199 Mio. Fr., was zu einer Ausweitung der Bilanzsumme um 6% auf knapp 6 Mrd. Fr. führte.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare