Unternehmen / Rohstoffe

Glencore bestätigt Ziele

Neben der Dividende sollen die freien Geldmittel auch 2019 vor allem für den Schuldenabbau und Aktienrückkäufe verwendet werden.

(AWP) Der Bergbau- und Rohstoffkonzern Glencore bestätigt seine bisherige Guidance für das laufende und kommende Jahr. Zudem will das Unternehmen 2019 den Schuldenabbau fortsetzen und einen Teil der Einnahmen für Aktienrückkäufe verwenden, wie aus der Präsentation des «Investors Update» am Montag hervorgeht.

Die Stimmung am Markt sei durch die Konjunktursorgen in Folge des Handelsstreits zwischen den USA und China belastet, heisst es dort weiter. Die Investitionen im Rohstoffsektor blieben begrenzt, während die Nachfrage weiter solide sei. Die Lagerbestände seien niedrig und dürften weiter sinken, so die Erwartung des Unternehmens.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.