Unternehmen / Schweiz

Globaler Aufschwung treibt Schweizer Aktien

Viele Unternehmen dürften im dritten Quartal von der guten Konjunktur der wichtigsten Regionen profitiert haben. Währungseffekte sind noch unklar.

André Kühnlenz und Martin Gollmer

Die Erholung der Weltwirtschaft, besonders in Europa, beflügelt die Schweizer Unternehmen. Analysten und Fondsmanager sind sich einig, dass das dritte Quartal den positiven Trend bestätigen wird – diese Woche beginnt die Berichtssaison. Viele Gesellschaften melden zwar keine Gewinne für die Sommermonate. Gleichwohl stehen besonders konjunkturabhängige Werte an der Schweizer Börse SIX im Fokus der Anleger.

Aufmerksam registrieren Marktteilnehmer, wie sich der Franken zum Euro verbilligte und den Aufwertungsschock von 2015 vergessen liess. Kostete 1 € Anfang 2017 noch 1.07 Fr., waren es zuletzt mehr als 1.1450 Fr. Die Schweizer Währung verlor rund 6,5%. «Der schwächere Franken zum Euro ist ein positives Zeichen. Es zeigt, dass es der Eurozone wieder besser geht», sagt Hilmar Langensand, CEO des Vermögensverwalters zCapital.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.