Gold-Kurzfristchart

Es war zu erwarten, dass Gold den steilen Aufwärtstrend nicht durchhalten würde. Trotzdem ist der Trend bislang nur zur Seite verlassen worden. Abwärtsdruck kam noch nicht auf. Der Stochastik-Indikator spielt bei einem solchen Trend keine Rolle. Der MACD-Indikator beginnt abzukippen. Die 2’000er-Marke wurde bislang noch nicht erreicht. Diese sollte noch getestet werden, bevor eine Korrekturbewegung einsetzt.

Quelle der Grafik: IDMS


Silber-Kurzfristchart

Die zuletzt sehr kräftige Tagesbewegung wurde postwendend wieder korrigiert, ohne dass sich die Gesamtlage verändert hätte. Der Aufwärtstrend ist weiterhin intakt, wenn auch mit etwas verminderter Intensität. Der MACD-Indikator steht kurz vor einem Verkaufssignal. Damit dürfte eine Korrekturbewegung in den Bereich von 20 $ kaum noch zu verhindern sein. Insgesamt hat sich die Lage aber deutlich verbessert.

Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare