Gold-Kurzfristchart

Gold konnte den seit November bestehenden Aufwärtstrend nicht halten und ist zum Jahresauftakt wieder in den Bereich der Unterstützung bei ca. 1850 $ gefallen. Damit haben die Verkaufssignale der Indikatoren ihre Wirkung entfaltet. Nun besteht eine gute Chance auf ein Halten dieser Unterstützung. Zuletzt hat der Preis eine Hammerformation gebildet, die für eine Trendwende des kurzfristigen Abwärtstrends steht. Eine Erholungsbewegung bis in den Bereich der alten Trendlinie ist somit möglich.

Quelle der Grafik: IDMS


Silber-Kurzfristchart

Auch bei Silber konnte der Aufwärtstrend nicht gehalten werden. Die Unterstützungslinie bei ca. 26 $ wurde wieder unterschritten. Die Verkaufssignale der Indikatoren sind noch nicht abgearbeitet. Somit besteht die Gefahr eines weiteren Rückschlags bis an die nächste Unterstützung. Allerdings hat Silber, genau wie Gold, zuletzt eine Intraday-Stimmungswende vollzogen, sodass auch hier eine Chance auf eine Erholung auf die jüngsten Kursverluste besteht. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?

Leser-Kommentare