Gold-Kurzfristchart

Auch wenn es den Anschein hat, als würde sich die Lage bei Gold wieder verbessern, darf die aktuelle Anstiegsbewegung zunächst nicht überbewertet werden. Der übergeordnete Trend ist seit Anfang September noch immer abwärts gerichtet. Die aktuelle Erholungsbewegung stellt lediglich eine Korrektur in diesem Trend dar. Bis 1480 $ ist noch Luft nach oben, danach wird sich entscheiden, ob ein neuer Aufwärtstrend begonnen hat oder ob der aktuelle Abwärtstrend ausgeweitet wird.

Quelle der Grafik: IDMS


Silber-Kurzfristchart

Bei Silber ist die trendbestätigende Flagge noch besser zu erkennen als bei Gold. Hier hat die Unterstützung bei ca. 16.80 $ zunächst halten können. Die Indikatoren haben Kaufsignale generiert oder stehen kurz davor. Trotz des bedenklichen Chartbildes könnten die Indikatoren für ein Halten an der aktuellen Unterstützung sorgen.

Quelle der Grafik: IDMS