Gold-Kurzfristchart

Der seit Ende Mai bestehende Aufwärtstrend bei Gold ist weiterhin intakt. Allerdings hat sich seit Ende Juni ein Dreieck gebildet. Der MACD-Indikator hat das Verkaufssignal noch nicht abgebaut, und der Stochastik-Indikator hat eine Divergenz gebildet. Somit dürfte es spannend werden, ob das Dreieck nach oben oder nach unten aufgelöst wird. Sollte der Schub nach unten weisen, lautet das kurzfristige Kursziel 1340 $.

(Quelle der Grafik: IDMS)


Silber-Kurzfristchart

Silber hat den seit Ende Mai bestehenden Aufwärtstrend zur Seite verlassen, aber keinen Abwärtsdruck aufgebaut. Der MACD-Indikator steht kurz vor einem Kaufsignal. Sollte es generiert werden, dürfte ein Ausbruch nach oben folgen. Dies würde Kurspotenzial bis in den Bereich von 15.60 $ eröffnen.

 

(Quelle der Grafik: IDMS)


Zum Markttechniker: Christoph Geyer

Die Meinung des Autors muss nicht mit derjenigen der Redaktion übereinstimmen.

Leser-Kommentare