Gold-Kurzfristchart

Die obere Linie im Chart soll anzeigen, wo der bisherige Rekordstand bei Gold lag. Dieser wurde nun dynamisch überwunden. In den letzten Tagen des Anstiegs war keine Korrekturbewegung zu sehen. Der steile Anstieg wird so kaum lange durchzuhalten sein. Da auch für Edelmetalle der Grundsatz „Die Märkte lieben große runde Zahlen“ gilt, dürfte die Marke von 2.000 USD noch erreicht werden. Spätestens dann sollte eine Gegenbewegung einsetzen.

Quelle der Grafik: IDMS


Silber-Kurzfristchart

Silber konnte sich dem dynamischen Anstieg beim Gold anschließen und ist in einen neuen Topbereich vorgedrungen. Das Rekordhoch von 2011 liegt mit rund 50 USD zwar noch sehr weit entfernt, die allgemeine Lage ist aber weiterhin sehr positiv zu betrachten. Zur Vorsicht mahnt allerdings der große Abstand zur 21-Tage-Durchschnittslinie. Dieser spricht dafür, dass eine Korrekturbewegung bevorsteht. Ob eine solche noch in dieser Woche erfolgt oder sich die Anstiegsbewegung noch etwas fort-setzt, bleibt abzuwarten.

Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare