Gold:

Langfristchart

Gold hat mit dem Halten der Unterstützungszone im Bereich von 1200 $ gezeigt, dass die Bodenbildung nicht in Frage gestellt wird. Die dynamische Anstiegsbewegung führte den Preis über die Marke von 1300 $ und damit über einen wichtigen Widerstand.

Der MACD-Indikator hat ein schwaches Kaufsignal generiert, weshalb ein Erreichen des Tops von 2017 in den kommenden Wochen möglich ist. Viel wichtiger ist aber, dass der Bereich von 1200 $ auch in den kommenden Wochen hält.

Kurzfristchart

Der steile Aufwärtstrend, den Gold seit Anfang Dezember vollzieht, hat in den letzten Tagen etwas an Dynamik verloren. Der MACD-Indikator beginnt abzukippen. Es ist allerdings ein gutes Zeichen, dass der Widerstand bei ca. 1295 $ ohne Probleme überwunden werden konnte.

Ein weiteres Anziehen bis in den Bereich des September-Tops ist weiterhin möglich. Allerdings dürfte der steile Trend nicht mehr allzu lange durchzuhalten sein. Daher dürfte ein Test des Tops noch etwas auf sich warten lassen.

 

Silber:

Kurzfristchart

Silber hat ebenso wie Gold einen steilen Anstieg hinter sich. Er ist im Bereich des Widerstands bei ca. 17.20 $ ins Stocken geraten. Der steile Aufwärtstrend ist allerdings immer noch intakt. Der MACD-Indikator kippt langsam ab und steht vor einem Verkaufssignal.

Wegen des starken Trends ist der Stochastik-Indikator zwar nicht so aussagekräftig, die Divergenz sollte gleichwohl beachtet werden. Ein Bruch der Trendlinie würde daher nicht überraschen.

Leser-Kommentare