Unternehmen / Ausland

Goldman-Sachs-Chef soll vor Rücktritt stehen

Einem Bericht des «Wall Street Journal» zufolge könnte Lloyd Blankfein, Chef der US-Investmentbank Goldman Sachs, bis Jahresende zurücktreten.

(Reuters) Der Chef der US-Investmentbank Goldman Sachs (GS 228.89 0.44%), Lloyd Blankfein, bereitet einem Medienbericht zufolge seinen Rücktritt vor.

Dies könne bereits zum Jahresende passieren, berichtete das «Wall Street Journal» am Freitag.

Das Finanzinstitut blicke bei der Suche nach einem Ersatz für Blankfein nicht über die beiden Co-Präsidenten Harvey Schwartz und David Solomon hinaus, hiess es im Bericht.

Bei Goldman Sachs war zunächst kein Kommentar zu erhalten. Die Aktien Investmentbank gaben am Freitag an der Wall Street einen Teil ihrer Kursgewinne ab und notierte zur Mittagszeit rund ein Prozent im Plus.

Blankfein ist einer der letzten CEO einer global tätigen Bank, der sich über die Finanzkrise hinweg im Topjob halten konnte.

Leser-Kommentare