Märkte / Devisen

Goldman Sachs: «Leistungsfähigkeit von Krypto erforschen»

Mathew McDermott, Leiter Digital Assets der US-Grossbank, sieht grosses Potenzial in der Tokenisierung von Vermögenswerten.

Die Welt wird digitaler – auch Finanzanlagen entkoppeln sich immer mehr von materiellen Werten. Dank Kryptoinvestitionen wie Bitcoin entsteht eine Parallelwelt zum klassischen Währungs- und Finanzsystem. Wie sollen etablierte Banken darauf reagieren? Mit dieser Frage muss sich Mathew McDermott beschäftigen, er ist Leiter im Bereich Digital Assets (digitale Vermögenswerte) der Grossbank Goldman Sachs.

Im Gespräch mit FuW erklärt er, dass Kryptowährungen zwar noch viele der Konversationen im Finanzsektor dominierten, doch: «Unabhängig von deren Preisbewegungen sehen wir, dass sich Institutionen immer mehr für die zugrunde liegende Technologie und ihre potenzielle Anwendung interessieren.»

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?