Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier Index-Fokus
Märkte / Aktien

Griechische Börse steht auf tönernen Füssen

ASE: Obwohl die Finanztitel am stärksten unter die Räder geraten sind, spielen sie im griechischen Leitindex weiterhin eine zentrale Rolle. Das birgt hohe Risiken.

Die Reaktion fiel wie erwartet heftig aus: Als die Börse Athen am 3. August nach fünfwöchiger Zwangspause ihre Tore öffnete, brach der Athex Composite Share Price Index (ASE) gleich am ersten Tag 16% ein. Besonders hart traf es die Aktien aus dem Finanzsektor, die teilweise mit dem maximal erlaubten Tagesverlust von 30% aus dem Handel gingen. Zwar hat sich die Situation inzwischen leicht beruhigt. Das langfristige Kursbild macht die ganze Misere jedoch deutlich. So notiert der griechische Leitindex weiterhin beinahe 90% unter dem Höchst von 2007. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?