Unternehmen / Finanz

Grossinvestor fordert Ablösung von CS-CEO

Artisan Partners hat gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters die Ablösung des umstrittenen Credit-Suisse-Chefs Thomas Gottstein gefordert.

(AWP) Laut Reuters zählt der Investor Artisan mit einem Anteil von 1,5% zu den zehn grössten Investoren der Grossbank. Managing Director David Samra von Artisan kritisierte im Interview mit der Nachrichtenagentur die Leistung Gottsteins. Seiner Ansicht nach gebe es keinen Grund, dass dieser in seinem Amt bleiben sollte. Es brauche vielmehr eine neue Führung, damit die Bank in einigen Jahren wieder zu ihrer alten Stärke zurückfinden könne und sich dies auch im Aktienkurs wiederspiegle.

Ohne das richtige Personal werde die Bank gemäss Samra aber keinen Fortschritt machen. Dann müsste die Bank auch über eine Vereinfachung der Struktur nachdenken. Dies könnte den Verkauf von Bereichen, einen separaten Börsengang von einzelnen Teilen oder die Fusion mit einer Schweizer oder US-Bank bedeuten, so Samra weiter.

Gottstein solle aber erst ersetzt werden, wenn ein hochkarätiger Nachfolger gefunden ist. Gegenüber Reuters zeigten sich auch andere Grossinvestoren kritisch gegenüber der Leistung Gottsteins, der Rücktrittsforderung wollte sich aber keiner von ihnen anschliessen. Ein Wechsel der Führung bringe nicht automatisch auch Verbesserungen.

Der Verwaltungsratspräsident habe Thomas Gottstein klar sein Vertrauen ausgesprochen, sagte eine CS-Sprecherin am Donnerstag gegenüber der AWP zu dem Bericht. «Daran hat sich nichts geändert.»

Leser-Kommentare