Unternehmen / Schweiz

Groupe Minoteries mit leicht tieferem Umsatz

Die Mühlenbetreiberin hat im Geschäftsjahr 2016 bei etwas weniger Umsatz gleichviel verdient. Die Dividende soll gar erhöht werden.

(AWP) Der Umsatz von Groupe Minoteries sank im Berichtsjahr um 1,4% auf 146,2 Mio. Fr.. Das leicht höhere mengenmässige Absatzvolumen von Mehl und Spezialprodukten (+0,9%) reflektiere sich aufgrund von Verschiebungen innerhalb des Produktsortimentes bzw. den stark unter Druck stehenden Erlösen der Mühlennachprodukte nicht im frankenmässigen Umsatz, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstagabend.

Das Betriebsergebnis auf Stufe Ebitda wird mit 14,0 Mio. nach 13,6 Mio. Fr. ausgewiesen, beim Ebit sind es 7,2 Mio. nach 6,4 Mio. Fr. Die Auslastung an den Hauptproduktionsstandorten habe sich dank dem Mitte 2016 ausgelösten Konzentrationsschritt (Verlagerung der Vermahlungsmenge von Penthalaz/VD nach Granges-près-Marnand/VD) wesentlich verbessert, was Synergien freisetzt habe, heisst es dazu.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.