Unternehmen / Konsum

Groupe Minoteries steigert Gewinn

Die Mühlenbetreiberin hat im ersten Semester wegen der enttäuschenden Getreideernte weniger eingenommen.

(AWP) Die Mühlenbetreiberin Groupe Minoteries hat im ersten Halbjahr 2017 bei leicht rückläufigem Umsatz einen leicht höheren Gewinn erzielt. Die enttäuschende Brotgetreide-Ernte 2016 habe vor allem auch die Mühlenwirtschaft vor grosse Herausforderungen gestellt, teilt das Unternehmen am Mittwochabend mit. Die bereits eingeleiteten Optimierungsmassnahmen auf Produktionsebene hätten sich positiv in den Zahlen niedergeschlagen.

Der Umsatz fiel 2,7% auf 70,8 Mio. Fr. Dagegen machten sich die Optimierungsmassnahmen auf den Gewinnebenen bemerkbar. So stieg der Betriebsgewinn vor Abschreibungen (Ebitda) 4,6% auf 6,8 Mio. Fr. Den Ebit erhöhte Minoteries um annähernd 17% auf 3,5 Mio. Fr. Die Ebit-Marge verbesserte sich damit auf 5% nach 4,2% im ersten Halbjahr 2016. Unter dem Strich weist das Unternehmen für die ersten sechs Monate einen Gewinn von 2,5 Mio. Fr. aus nach 2,3 Mio. Fr. im Vorjahr.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare