Unternehmen / Konsum

Groupe Minoteries steigert Umsatz und Gewinn

Die Mühlenbetreiberin verdient 2020 trotz weltweiter Pandemie mehr als in den Jahren zuvor. Grund dafür ist die breit gefächerte Kundenstruktur.

(AWP) Die Mühlenbetreiberin Groupe Minoteries hat im Geschäftsjahr 2020 mehr umgesetzt und verdient. Der Umsatz stieg 4,2% auf 143,7 Mio. Fr., wie das Unternehmen am Donnerstagabend bekanntgab. Damit wurde eine jahrelange Talfahrt beendet.

Der Betriebsgewinn (Ebit) stieg 35% auf 6,9 Mio. Fr.; die entsprechende Marge auf 4,8% von zuvor 3,7%. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 6,0 Mio. Fr., nachdem das Unternehmen vor zwölf Monaten noch 5,6 Mio. eingefahren hatte. Die Dividende soll um 1 auf 9 Fr. je Aktie erhöht werden.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?