Märkte / Makro

Grüne Anlagen sind mehr als bloss ein Modetrend

Das Thema Nachhaltigkeit hat sich bei Investoren etabliert. Der Begriffswirrwarr scheint dem Boom nicht zu schaden. Auch Anleger ohne ökologische Ziele erkennen die Vorteile von klimaverträglichen Investments.

Wenn die durchschnittliche Welttemperatur in diesem Jahrhundert nochmals 2% oder mehr steigt, hat das dramatische Folgen: «Der Meeresspiegel steigt, und ganze Länder wie Bangladesch verschwinden von der Landkarte», warnt Graeme Maxton, Generalsekretär des Club of Rome, der sich seit der Gründung 1968 für die nachhaltige Zukunft der Menschheit einsetzt. Deshalb brauche es die Anstrengungen aller, um den CO2-Austoss zu senken und die Erderwärmung zu bremsen.

Auch die Investoren stehen in der Verantwortung. Sie bestimmen zu einem gewissen Grad mit, wohin das Kapital fliesst und welche Projekte realisiert werden. Wer Transocean-Aktien kauft, wird Shareholder eines Ölbohrunternehmens. Beim Zeichnen eines globalen Anleihenfonds wird man Gläubiger der USA und finanziert indirekt die Industriepolitik der Trump-Regierung mit.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Jürg Brechbühl 12.05.2017 - 14:37
Hallo, ich bin hier der Ökologe im Publikum! Zudem habe ich bei den aktuell an der Spitze der Klimawarnerei forschenden Professoren Vorlesungen besucht. Im weiteren bin ich lebenserfahren genug, um sorgfältig nachzudenken, über alles was ich zu hören bekomme. Wir haben eine grosse Zahl von Umweltproblemen zu lösen und diese haben in den nächsten Jahrzehnten einen enormen Einfluss auf das… Weiterlesen »