Unternehmen / Ausland

Wertfalle europäische Banken

Europäische Bankaktien haben dieses Jahr stark gelitten. Trotzdem ist ein Kauf nicht ratsam.

Das Gute vorweg: Analysten erwarten für 2018 und 2019 bei allen grossen Banken in Europa einen Gewinn. Auch der Stresstest des europäischen Regulators von Anfang November zeigt in der Summe, dass die Institute besser kapitalisiert sind als in den Auswertungen der Vorjahre. Gemessen an den gängigen Kriterien gilt zudem: Europas Bankaktien sind günstig bewertet.

Dennoch vermögen die guten Nachrichten die Aktienkurse nicht anzutreiben.  Im Gegenteil: Seit Anfang des Jahres haben die Titel rund ein Fünftel ihres Werts eingebüsst, gemessen am Bankenindex Stoxx 600 Banken Europa. Damit schneidet der Bankensektor 14% schlechter ab als der breite europäische Stoxx 600, der in derselben Zeitspanne 6% nachgegeben hat.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare