Unternehmen / Schweiz

Gurits Gewinn geht zurück

Analyse | Der Kunststoffverarbeiter verbucht mehr Umsatz als erwartet. Doch die Margen schrumpfen.

Gurit ist im ersten Halbjahr mit 11,5% stärker gewachsen als angenommen. Die Qualität des Wachstums lässt allerdings zu wünschen übrig. Sie ist zur Hälfte eine Folge günstiger Währungsverhältnisse. Zudem stammt die Dynamik aus bloss einem von vier Bereichen.

Formen zum Bau von Rotorblättern im Windenergiegeschäft sind gefragt. Gurit verbuchte ein Umsatzplus von 60%. Der Kunststoffverarbeiter gewann neue Kunden. Zudem gibt es einen Trend zu immer grösseren Formen mit derzeit bis zu 90 Metern im Durchmesser.

Anhaltende Windflaute

Die restlichen Unternehmensteile mussten teilweise happige Einbussen hinnehmen, namentlich Kernmaterialien für Rotorblätter und Automobilkomponenten. Im Windenergiemarkt blieb die Nachfrage in China und Indien schwach.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare