Unternehmen / Energie

Gurit mit anhaltend starkem Rückenwind

Analyse | Der Ausbau der Windenergie forciert das Geschäft. Von den Flugzeugbauern kommen dagegen keine Erholungszeichen.

Gurit hat auch im dritten Quartal ihr Geschäft ausgeweitet und damit ihre Erfolgsgeschichte fortgesetzt. Im weltweiten Windenergiemarkt wird die Position der Verbundwerkstoffspezialistin und Herstellerin von Werkzeugen für den Formenbau offenbar immer stärker.

Insgesamt stieg der Umsatz in den ersten neun Monaten des Jahres zwar nur 1,5% auf 434,8 Mio. Fr., doch ohne Währungseffekte und unter Ausklammerung des im Sommer abgestossenen Automobilgeschäfts hätte das Umsatzwachstum 10,2% erreicht.

Bausätze für Rotorblätter sind gefragt

Den deutlichsten Zuwachs verbuchte wiederum die Geschäftseinheit Kitting, die den Umsatz 37,3% auf 147,6 Mio. Fr. steigern konnte. Währungsbereinigt betrug das Wachstum 46%. Die Einheit liefert umfangreiche Bausätze aus verschiedenen Materialien wie Balsaholz oder Polyesterschaum für den Kern von Rotorblättern. Das deutliche Wachstum sei nicht nur von der hohen Nachfrage, sondern auch von zum Teil höheren Preisen unterstützt worden, hiess es in einer Umsatzmeldung des Unternehmens. Gurit habe ihre globale Präsenz und die Produktionskapazität erhöht. Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare