Märkte / Rohstoffe

Konjunktursignale beflügeln den Kupferpreis

Die Erholung der chinesischen Wirtschaft treibt die Notierungen des Basismetalls nach oben.

Kupfer, eines der wichtigsten Industriemetalle der Welt, hat über die vergangenen Wochen deutlich an Wert zugelegt. Dank einem Plus von 40% gegenüber dem März-Tiefst notiert der Spotpreis inzwischen höher als vor dem Ausbruch der Coronapandemie. Zwar ist diese Erholung durchaus als positiver Indikator für die globale Wirtschaftsentwicklung zu werten. Der Anstieg lässt sich allerdings nur zum Teil der Nachfrageseite zuschreiben. Ängste um eine Beeinträchtigung der Kupferproduktion haben das Ihre zur Rally beigetragen.

Diese Ängste betreffen vor allem die Produktionsländer Chile und Peru, die zusammen für 40% der globalen Kupferförderung verantwortlich sind. Das Coronavirus hat in den beiden südamerikanischen Staaten besonders stark gewütet und damit sowohl den Betrieb der Minen als auch den Weitertransport der abgebauten Rohstoffe eingeschränkt.

Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare