Unternehmen / Gesundheit

Hansjörg Wyss: «Ich habe die meisten Aktien verkauft»

Der ehemalige Medtech-Unternehmer spricht über Philantropie, seine Investments, Schweiz-EU und die Aussichten für seine Wahlheimat USA.

Hansjörg Wyss ist heute vor allem mit zahlreichen philanthropischen und kulturellen Projekten beschäftigt. Er fördert ausserdem Schweizer Start-ups. 2011 hatte Wyss die von ihm gegründete und geführte Synthes für 21,3 Mrd. $ an den Gesundheitskonzern Johnson & Johnson verkauft. Den grössten Teil seines Vermögens will er schrittweise für gute Zwecke einsetzen.

Das hatte er versprochen, als er sich «The Giving Pledge» anschloss. Der Grossinvestor Warren Buffet und der ehemalige Microsoft-Chef Bill Gates wollen damit seit 2010 andere Milliardäre für die Philanthropie gewinnen. Neben Organisationen, die das Leben armer Menschen verbessern, vor allem von Frauen, bildet der Naturschutz einen Schwerpunkt im Engagement von Hansjörg Wyss.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?