Unternehmen / Finanz

Helvetia-CEO: «Lebensversicherung als grösster Treiber»

Der neue Helvetia-Chef Philipp Gmür erklärt im AWP-Video, weshalb der Versicherer 2016 besser als erwartet unterwegs ist.

(AWP) Die Versicherungsgruppe hat im ersten Halbjahr 2016 mehr verdient als vor Jahresfrist. Dabei sei vor allem der Bereich Lebensversicherung einer der grössten Wachstumstreiber gewesen, wie der neue CEO Philipp Gmür am Montag gegenüber AWP Video erklärte.

Die Integration der Nationale Suisse und Basler Österreich hat zu einem Synergie-Effekt von 51,45 Mio. Fr. geführt. Daher sei der Versicherer «auf gutem Weg, die angestrebten 130 Mio. Fr. bis Ende 2017 eher sogar noch leicht zu übertreffen», wie Gmür weiter ausführte.

Welche Vorteile die ab Januar 2017 angepasste neue Konzernstruktur bringt, was die Digitalisierung im Versicherungsgeschäft bedeutet sowie weitere Details zur Strategie «helvetia 20.20» erläutert der neue Helvetia-Chef im Video-Interview.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare