Unternehmen / Finanz

Helvetia-VRP: «Wir wollen uns in Deutschland vergrössern»

Doris Russi Schurter, VRP von Helvetia, will nach dem Austritt von Pierin Vincenz den Erneuerungsschub gross halten.

Beim Versicherer Helvetia ist Doris Russi Schurter die Nachfolgerin von Pierin Vincenz als Verwaltungsratspräsidentin. Vincenz trat im Dezember zurück, um eine gegen ihn gerichtete Untersuchung der Aufsichtsbehörde zu beenden. Helvetia versichert 5 Mio. private und KMU-Kunden. Sie erzielt den Hauptteil des Gewinns im Heimmarkt. Aktivitäten in Italien, Deutschland, Österreich und Spanien ergänzen das Ergebnis. Die Ambition des Managements ist, das Geschäftsvolumen von zuletzt 8,5 Mrd. auf 10 Mrd. Fr. auszuweiten und auf dem knapp 5 Mrd. Fr. umfassenden Eigenkapital jährlich 9 bis 11% Rendite abzuliefern. An den von ihrem Vorgänger gesteckten Zielen hält Doris Russi fest.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare