Unternehmen / Immobilien

Helvetica Property rüstet Immobilienfonds für Börsengang

Die Kotierung des HSC-Fonds an der SIX ist für das letzte Quartal 2019 geplant. Vor der Kotierung soll er nochmals neues Kapital erhalten.

(AWP) Die Immobilien-Investmentgesellschaft Helvetica Property bereitet den Fonds Helvetica Swiss Commercial (HSC) auf den Börsengang vor. Vor dessen Kotierung an der Schweizer Börse soll der Fonds nochmals neues Kapital erhalten.

Der Erlös der Kapitalerhöhung soll zum Ausbau des Immobilienportfolios verwendet werden, teilte die Fondsleitung am Mittwoch mit. Der HSC Fonds hatte das Kapital seit der Lancierung zuvor bereits drei Mal erhöht – zuletzt im März um 75 Mio. Fr.

Die Kotierung des HSC Fonds an der SIX ist für das letzte Quartal 2019 geplant. Bis dahin werde der Fonds, dessen Liegenschaften sich in Schweizer Wirtschaftsregionen befänden und nachhaltige Erträge erzielten, weiterhin ausserbörslich durch die Banque Cantonale Vaudoise (BCVN 773 -0.13%) gehandelt.

Details zur Kapitalerhöhung würden in einer separaten Mitteilung zu Beginn des Emissionszeitraumes mitgeteilt, hiess es.

Der HSC Immobilienfonds wies per Ende 2018 ein Gesamtfondsvermögen von 445 Mio. Fr. aus, und der Nettoerfolg stieg im vergangenen Jahr um rund zwei Drittel auf 14,3 Mio. Fr. Das Portfolio des Fonds setzte sich per Ende 2018 aus 22 Liegenschaften mit einem Marktwert von 427 Mio. Fr. zusammen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.