Unternehmen / Immobilien

Hiag schliesst Kapitalerhöhung ab

Das Immobilienunternehmen beschafft sich im Rahmen einer Kapitalerhöhung mehr als 150 Mio. Fr. frische Mittel.

(AWP) Die Immobiliengesellschaft Hiag (HIAG 94.80 +0.00%) hat im Rahmen der kürzlich angekündigten Kapitalerhöhung 155,9 Mio. Fr. eingenommen. Der Nettoerlös soll zur Finanzierung von Projekten, zum Kauf von Liegenschaften und zum Abbau der Verschuldung verwendet werden.

Im Rahmen der Kapitalerhöhung hat Hiag laut Angaben vom Dienstag 1’686’600 neue Aktien zu je 95 Fr. ausgegeben. Die Kapitalerhöhung unter der Federführung der Zürcher Kantonalbank sei bei den Publikumsaktionären auf eine überdurchschnittliche Nachfrage gestossen und überzeichnet gewesen. Die Aufnahme des Handels mit den neuen Aktien an der SIX Swiss Exchange und die Liberierung sind für 18. November vorgesehen. Der Freefloat erhöht sich durch die Emission von bisher 36,9 auf 45,6%.

Die Ankeraktionäre haben sich mit 17,8% ihrer Bezugsrechte an der Kapitalerhöhung beteiligt und sich zusammen mit Verwaltungsrat und Geschäftsleitung zu einem Lock-up (Sperrfrist) verpflichtet, der zwölf Monate nach der Kotierung der neuen Aktien endet.