Unternehmen / Finanz

Hildebrand, ein Brite oder doch eine Frau?

UBS und Credit Suisse suchen einen neuen Präsidenten und haben den Ex-Nationalbankchef auf dem Zettel. Doch ein Coup würde anders aussehen.

Urs Rohner läuft die Zeit davon. An der Generalversammlung (GV) 2021 muss der Verwaltungsratspräsident (VRP) von Credit Suisse abtreten. Sein Pendant bei UBS, Axel Weber, hat zwar noch ein Jahr länger Zeit, doch auch die Suche nach seinem Nachfolger ist angelaufen. Bereits im November könnte Bewegung in die Sache kommen.

Dann laden beide Grossbanken zur ausserordentlichen GV ein. Die UBS-Aktionäre werden am 19., die CS-Eigner am 26. November über die Ausschüttung der zweiten Tranche der Dividende für 2019 entscheiden. Für gewöhnlich gehen die Einladungen einen Monat vorher raus. Auch wenn die Banken auf Anfrage dazu schweigen, zumindest bei CS würde es angesichts des Zeitdrucks nicht überraschen, sollte neben der Dividende die Zuwahl eines neuen VR-Mitglieds auf der Traktandenliste stehen. Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.