Märkte / Makro

HKEX schlägt sich gut

Trotz Protesten und Kritik übertrifft Hongkonger Börse Erwartungen.

Der Gewinn der Hong Kong Exchanges & Clearing (HKEX) ist im dritten Quartal knapp 10% eingebrochen. Das durchschnittliche Handelsvolumen pro Tag schrumpfte 16%. Allerdings überrascht das rückläufige Ergebnis des Börsenbetreibers nicht, wird Hongkong doch seit fünf Monaten von immer gewalttätigeren Protesten erschüttert.

Zudem spüren viele der an der Hongkonger Börse gelisteten Gesellschaften die Folgen des chinesisch-amerikanischen Handelskriegs. Hinzu kommt, dass sich die geplante Übernahme der Londoner Börse LSE als Rohrkrepierer herausstellte und damit auch die Urteilsfähigkeit des Managements infrage gestellt wurde.

Besser als erwartet

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.