Unternehmen / Ausland

HNA verkauft Grundstücke wegen Finanzproblemen

Der chinesische Mischkonzern und Dufry-Grossaktionär trennt sich in Hongkong von Grundstücken im Wert von 2 Mrd. $.

(Reuters/FUW) Um seinen Liquiditätsengpass zu beseitigen, veräussert die hoch verschuldete HNA Group zwei Grundstücke in Hongkong. Wie der chinesische Mischkonzern am Dienstag mitteilte, soll der Verkauf rund 2 Mrd. $ in die Kasse spülen. Das Konglomerat hatte in den zurückliegenden Jahren für rund 50 Mrd. $ in aller Welt Beteiligungen erworben.

HNA ist unter anderem Grossaktionär des Reisedetailhändlers Dufry und Eigentümer der Bordverpflegungsfirma Gategroup und von Swissport. Zudem hält die Gruppe einen Anteil von knapp 10% an der Deutschen Bank.

Ende vergangener Woche hatte sich die Finanzsituation der laut einem Anleihenverkaufsprospekt auf einem Schuldenberg von 100 Mrd. $ sitzenden HNA etwas verbessert, nachdem die chinesische Citic Bank eine 3,2 Mrd. $ umfassende Kreditlinie gewährt hatte.

HNA ist wegen der undurchsichtigen Eigentümerstruktur ins Visier der Behörden mehrerer Länder geraten. Zur Verbesserung der Finanzlage will HNA demnächst Gategroup und Swissport an die Schweizer Börse SIX bringen.

Leser-Kommentare