Unternehmen / Konsum

Hochdorf-CEO Ralph Siegl: tabulos neu anfangen

Der erfahrene Food-Profi bringt gute Voraussetzungen mit, um mit dem angeschlagenen Milchverarbeiter den Turnaround zu schaffen.

Ein Milchkonzern, der weg will von der Kuhmilch. Was erst mal absurd klingt, ist die Zukunft von Hochdorf. Der Milchverarbeiter ist in arge strategische und finanzielle Schieflage geraten. Nun hilft nur noch der tabulose Neuanfang. Ihn zu koordinieren, ist seit kurzem der Job von Ralph Siegl. Er versucht als dritter CEO in weniger als vier Jahren, den schlingernden Konzern wieder auf Kurs zu bringen. «Jetzt drehen wir nicht mehr an den kleinen Schrauben, sondern an den grossen», sagt er.

Unprofitable Kundenbeziehungen ausmisten, neue Produkte entwickeln und dafür Aufträge an Land ziehen oder den Grosskunden und Grossaktionär Pharmalys zu mehr Zahlungsdisziplin bewegen: Die Agenda von Siegl ist voll mit kniffligen Aufgaben. Der Turnaround dürfte zur grössten Prüfung in seiner dreissigjährigen Karriere im Food-Geschäft werden.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?