Unternehmen / Konsum

Hochdorf gelingt Befreiungsschlag nicht

ZMP Invest lehnt die VR-Nomination des Milchverarbeiters ab. Die von ihr vorgeschlagenen Kandidaten würden die Voraussetzungen erfüllen.

Damit lassen sich die unzufriedenen Hochdorf-Aktionäre nicht abspeisen: Nur einer der vorgeschlagenen Kandidaten für den Verwaltungsrat (VR) ist vom Milchverarbeiter zur Wahl nominiert worden. Die anderen erfüllten nach Ansicht des bisherigen Gremiums die Anforderungen nicht. Zudem soll Präsident Daniel Suter im Amt bleiben.

Am Mittwochabend publizierte Hochdorf als Reaktion auf die Forderungen der Aktionäre die Nomination für die Wahl an der Generalversammlung (GV) vom 12. April. Das Unternehmen empfiehlt den von der Grossaktionärin ZMP Invest vorgeschlagenen Kandidaten Jörg Riboni zur Wahl in den VR. Die beiden anderen, Markus Bühlmann und Bernhard Merki als Präsident, lehnt es genauso ab wie den von der Aktionärsgruppe Weiss/Maurer nominierte Markus Kalberer.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare