Unternehmen / Industrie

Holcim profitieren von Analystenkommentar

Nach den deutlichen Verlusten in der Vorwoche bewegen sich die Aktien des Zementkonzerns auch dank einer positiven UBS-Einschätzung aufwärts.

(AWP) Nach den Kursverlusten von letzter Woche setzen die Aktien des Zementkonzerns Holcim (HOLN 45.72 -1.04%) am Montag zu einer kräftigen Gegenbewegung an. Händler verweisen auf einen Kommentar der UBS (UBSG 14.85 -0.37%). Darin meldet sich der Autor mit beruhigenden Aussagen in Bezug auf eine drohende Busse in den USA zu Wort. Nach einem Gespräch mit einem versierten Rechtsexperten baut er vorerst keine Rückstellungen für die unrühmliche Rolle der französischen Lafarge in Syrien ins Bewertungsmodell mit ein.

Wie UBS-Analyst Gregor Kuglitsch schreibt, geht ein versierter Rechtsexperte davon aus, dass sich Holcim im Zusammenhang mit angeblichen Schutzgeldzahlungen der französischen Lafarge in Syrien an die Terrormiliz Islamischer Staat mit dem US-Justizministerium aussergerichtlich einigen könnte. Seines Erachtens entspreche die Höhe einer möglichen Vergleichszahlung üblicherweise dem Eineinhalb- bis Zweifachen des ungerechtfertigt erzielten Gewinns oder Cash-flows.

Kuglitsch zufolge dürften die Produktionsstätten in Syrien in den Jahren, in denen angeblich Gelder geflossen sein sollen, kaum Gewinne abgeworfen haben. Der UBS-Analyst baut deshalb vorerst keine Rückstellungen für Vergleichs- oder Strafzahlungen in sein Bewertungsmodell ein und hält sowohl an der Kaufempfehlung als auch am 63 Fr, lautenden 12-Monats-Kursziel für die Aktien von Holcim fest.

Nach einem warnenden Artikel in der Wochenendpresse hatten die Papiere des Zementkonzerns alleine vergangene Woche fast 8% an Kurswert eingebüsst. Selbst vom Verkauf des Brasilien-Geschäfts für gut eine Milliarde Dollar gingen nicht die erhofften Impulse aus. Während der SMI (SMI 11'485.58 -1.76%) seit Jahresbeginn prozentual zweistellig zulegen konnte, erweist sich das Börsenjahr 2021 aus Sicht der Holcim-Aktionäre bisher bloss als ein Nullsummenspiel.

 

Die komplette Historie zu Holcim finden Sie hier. »

Leser-Kommentare