Dossier-Bild Ein Artikel aus dem Dossier FuW-Risk-Portfolio
Märkte / Aktien

Holpriger Start für Risk-Portfolio-Tracker

Unsteter, von Hoffnung und Skepsis geprägter Börsentrend bestimmt Risk-Portfolio-Entwicklung. Die Position in Arbonia wird aufgestockt.

Es war ein holpriger Jahresstart für das Risk-Portfolio. Trotz einer  Markterholung, die den SPI um über 8% steigen liess, schaffte das Portfolio bloss eine Avance von geringen 0,3%. Allerdings war die Spannweite der Portfolioschwankung recht gross.

Am 4. März erreichte das Risk-Portfolio mit einem Wertzuwachs von 9% den höchsten Wert in der Berichtsperiode, während der SPI 7,6% damals höher stand als am 10. Januar, als letztmals über den Portfolioverlauf informiert worden ist.

Doch die Angst vor einer Konjunkturabschwächung hat seit Anfang März wieder zugenommen und besonders die zyklischen Valoren, die im Risk-Portfolio naturgemäss übergewichtet sind, in Mitleidenschaft gezogen. Dagegen setzten Blue Chips wie die Papiere von Novartis und Nestlé ihren Höhenflug fort und zogen den SPI weiter in die Höhe.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Weitere Artikel aus dem Dossier «FuW-Risk-Portfolio»

Alle Artikel »

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Peter W. Ulli 02.04.2019 - 16:34

Gemäss diesem Artikel kaufen sie bei Arbonia dazu. Bei der FuW Analyse ist jedoch Arbn als ” verkaufen ” aufgeführt. Wer macht also die Investitionsentscheide für das Tracker-Zertifkat ? Ich bin davon ausgegangen , dass das Zertifikat mit dem FuW Risk-Portfolio identisch ist.