Blogs / Momentum

Hot Corner: Königliche Metamorphose

Von der Lancierung des weltweit ersten Videorekorders hin zur Healthcare. Philips beweist seine Vielseitigkeit.

Arno Schmocker

Vor bald vierzig Jahren lancierte das Unternehmen den weltweit ersten Videorekorder. Doch künftig steht Philips (Euronext: PHIA NA; 43.23 €, Börsenwert 39,6 Mrd. €) für Investoren nicht mehr für Heimgeräte, sondern für Healthcare.

Der niederländische Konzern bietet ein Paradebeispiel für einen Wandel vom Konglomerat zu einem fokussierten Unternehmen. Zunächst trennte sich Philips vom Halbleitergeschäft. Vor zehn Jahren noch stammte die Hälfte des Umsatzes aus den Bereichen Lichttechnik, Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte. Die «Koninklijke Philips», die Königliche, wuchs kaum, die operative Marge war mit 5% mager. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?