Unternehmen / Ausland

Hot Corner: Mini-Computer ersetzt Hirn

Das Early-Stage-Unternehmen Onward Medical forscht mit Know-how der ETH Lausanne an Möglichkeiten, dass Querschnittgelähmte wieder laufen lernen.

Arno Schmocker

Fast 7 Mio. Menschen auf der Welt haben eine Verletzung des Rückenmarks erlitten. Patienten mit Querschnittlähmung bleiben für immer an den Rollstuhl gefesselt. Jeder Fall kostet das Gesundheitssystem 2,5 bis 5 Mio. $.

Nun besteht Hoffnung, dass Paraplegiker wieder aufstehen und möglicherweise sogar laufen können. Die 2015 von einem Forscher und einer Forscherin der EPFL Lausanne gegründete Onward Medical (Euronext Brüssel: ONWD, Kurs: 7.85 €, Börsenwert: 237 Mio. €) hat Therapiegeräte mit einer speziellen Software entwickelt. Das menschliche Hirn imitierend, stimuliert sie mithilfe von Algorithmen Bereiche des Rückenmarks, die ihrerseits Rumpf- und Beinmuskeln aktivieren.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare