Blogs / Momentum

Hot Corner: Wo Profis sich eindecken

HD Supply ist ein nordamerikanischer Grosshändler mit einer Palette von Produkten und Dienstleistungen für professionelle Kunden.

Christian Braun

Der Do-it-yourselfer geht in Nordamerika zu Home Depot (HD 280.38 1.99%) oder Lowe’s. Profis jedoch decken ihren Bedarf an Material und Ausrüstung bei HD Supply (Nasdaq: 40.94 $, Kürzel: HDS, Kapitalisierung: 6,79 Mrd. $). Über rund 270 Zweigstellen und 44 Verteilzentren in den USA und Kanada verkauft der Grosshändler rund 800 000 Produkte und Produktvarianten.

Für das laufende Geschäftsjahr prognostiziert er 6100 bis 6200 Mio. $ Umsatz, einen bereinigten Ebitda (Betriebsgewinn vor Abschreibungen und Amortisation) von 855 bis 885 Mio. $ sowie einen Gewinn von 450 bis 472 Mio. $. Im Vorjahr waren es 6047, 871 und 394 Mio. $.

Vor 45 Jahren als Maintenance Warehouse gegründet, kam die Gesellschaft 1997 in den Besitz von Home Depot, wurde in HD Supply umbenannt und zehn Jahre später in Private-Equity-Hand gegeben. An die Börse kam HD Supply im Sommer 2013, zu 18 $ je Aktie.

Auf allen Gebieten führend

Nach der Devestition der Einheiten Power Solutions und Waterworks umfasst die Holding heute noch zwei Untergesellschaften: HD Supply Facilities Maintenance bietet Produkte und Services für Unterhalt, Reparatur und Betrieb von Mehrfamilien-, Hotellerie- und Gewerbeimmobilien sowie von Gesundheits- und Regierungseinrichtungen an. Construction & Industrial verkauft Geräte, Werkzeuge, Materialien und anderes für den Bau- und den Bauzulieferbereich.

Die beiden Einheiten sind nach Umsatz ähnlich gross, doch in der Profitabilität liegt Facilities Maintenance vorn. Der Ebitda vor Einmaleffekten erreichte im ersten Semester 17,7% des Umsatzes, der von Construction & Industrial knapp 11. Beide sind Marktführer auf ihrem Gebiet und agieren weitgehend selbständig.

Mehrwert durch Aufspaltung

Damit die beiden Einheiten ihre Marktchancen noch besser wahrnehmen können, will sich HD Supply gemäss Meldung vom 24. September in zwei eigenständige, kotierte Unternehmen aufspalten. Durch die Trennung, die bis Mitte 2020 vollzogen sein soll, werden Aktionäre der heutigen HD Supply automatisch zu Aktionären beider Gesellschaften. Diese werden voraussichtlich gut kapitalisiert sein und einen ansehnlichen freien Cashflow generieren.

Indem sie in Eigenständigkeit motivierter und auch besser in der Lage sind, eigene Prioritäten zu verfolgen, strategische Optionen wahrzunehmen und sich bedürfnisgerechter aufzustellen, ergibt sich für die Aktien Fantasie. Im heutigen Kurs von HD Supply ist davon allerdings wenig zu sehen. Im Gegenteil, alle gängigen Bewertungsgrössen sagen «Value», auch das Kurs-Gewinn-Verhältnis von 12 für das kommende Jahr.