Unternehmen / Finanz

Hugo Bänziger verlässt Lombard Odier

Der Teilhaber der Genfer Privatbank verlässt die Vermögensverwalterin, weil er sich mit seinen Kollegen nicht über die Umsetzung der Strategie einigen konnte.

Ein Abgang im Streit. Hugo Bänziger, einer der sieben geschäftsführenden Teilhaber von Lombard Odier, verlässt die Genfer Privatbank. Er geht auf Ende des Jahres «aufgrund von Divergenzen betreffend die Führung sowie die Umsetzung der Strategie der Gruppe». Das teilt die Privatbank in einem zwei Sätze umfassenden Communiqué mit. Ein Abschied ohne Blumen. Dem Vernehmen nach waren sich alle Partner einig, wie man die festgelegte Strategie weiter vorantreiben soll, ausser Bänziger.

Lombard Odier ist als Vermögensverwalterin in der Schweiz, der EU und den aufstrebenden Märkten tätig. In Letzteren vor allem in Asien, wo sie über Partnerschaften mit lokalen grösseren Banken geschäftet. Zudem ist die Privatbank eine gewichtige Technologieanbieterin für andere Marktteilnehmer. Verschiedene Banken haben ihre IT zur Genfer Vermögensverwalterin ausgelagert.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare