Märkte / Makro 10:56 - 17.02.2017

Hypothekarzinsen verharren auf tiefem Niveau

Die Finanzierung von Wohneigentum in der Schweiz dürfte auch in den kommenden Monaten günstig bleiben.
lesen sie mehr
zum Stichwort
Aufwertung
Bewirkt einen grösseren Aussenwert der Währung, was Exporte verteuert und Importe vergünstigt.
Basispunkt
Entspricht 0,01 Prozentpunkten oder einem Tick. Messgrösse für die Veränderung von Obligationenkursen und -renditen.
Festhypothek
Weist einen unveränderlichen Zins während der Laufzeit von in der Regel zwischen zwei und zehn Jahren auf, im Gegensatz zur variablen Hypothek , die von den Schwankungen des Hypothekarzinses abhängt.
Inflation
Preisanstieg bzw. Geldentwertung. Die Veränderung wird als Inflationsrate angegeben. Veranlasst Notenbanken oft zu einer restriktiven Geldpolitik (hohe Leitzinsen), was Aktien und Obligationen belastet. Gegenteil: Disinflation , Deflation .
Langläufer
Anleihen mit langer Gesamt- oder Restlaufzeit bis zur Tilgung. Kursanfälliger als Kurzläufer (vgl. Duration ) und deshalb in Phasen mit unsicherer oder nach oben gerichteter Zinsentwicklung von den Anlegern vernachlässigt, in Phasen mit fallenden Zinsen dagegen wegen der möglichen Kurschancen bevorzugt.
SNB
1907 gegründete Notenbank der Schweiz. Ihr Auftrag gemäss Nationalbankgesetz NBG ist, eine dem Gesamtinteresse des Landes dienliche Geldpolitik zu betreiben und insbesondere die Preisstabilität zu bewahren. Ausserdem hat sie zur Stabilität des Finanzsystems beizutragen. Die SNB versorgt den Geldmarkt und damit das Finanzsystem über Repogeschäfte mit Liquidität, gewährleistet die Bargeldversorgung, verwaltet die Währungsreserven , vertritt die Schweiz zusammen mit dem Bund im IWF sowie in der Weltbank und fungiert als Hausbank der Eidgenossenschaft. Die SNB ist als spezialgesetzliche AG organisiert und an der SIX kotiert. Die Kantone halten die Mehrheit der Aktien , die Rechte der wenigen Privataktionäre werden auch vom NBG stark beschnitten, das z. B. die Höhe der Dividende limitiert. Organe der SNB sind der elfköpfige Bankrat als eine Art VR , das für die Geldpolitik verantwortliche ausführende dreiköpfige Direktorium als Geschäftsleitung , die GV und die Revisionsstelle .
Schweizerische Nationalbank
1907 gegründete Notenbank der Schweiz. Ihr Auftrag gemäss Nationalbankgesetz NBG ist, eine dem Gesamtinteresse des Landes dienliche Geldpolitik zu betreiben und insbesondere die Preisstabilität zu bewahren. Ausserdem hat sie zur Stabilität des Finanzsystems beizutragen. Die SNB versorgt den Geldmarkt und damit das Finanzsystem über Repogeschäfte mit Liquidität, gewährleistet die Bargeldversorgung, verwaltet die Währungsreserven , vertritt die Schweiz zusammen mit dem Bund im IWF sowie in der Weltbank und fungiert als Hausbank der Eidgenossenschaft. Die SNB ist als spezialgesetzliche AG organisiert und an der SIX kotiert. Die Kantone halten die Mehrheit der Aktien , die Rechte der wenigen Privataktionäre werden auch vom NBG stark beschnitten, das z. B. die Höhe der Dividende limitiert. Organe der SNB sind der elfköpfige Bankrat als eine Art VR , das für die Geldpolitik verantwortliche ausführende dreiköpfige Direktorium als Geschäftsleitung , die GV und die Revisionsstelle .

Am Schweizer Markt für Immobilienkredite hat sich im Februar wenig getan. Die Mehrheit der in der Tabelle aufgeführten Anbieter belässt die Zinsen im Vergleich zum Vormonat praktisch unverändert. Damit bleibt die Finanzierung von Wohneigentum in der Schweiz sehr günstig.

zoom

Leichte Anpassungen gab es nur am langen Ende. Credit Suisse (CSGN 15.71 2.68%), die Zürcher Kantonalbank (ZKB) sowie Zurich Insurance (ZURN 273.4 0.15%) erhöhten den Zins auf Langläufer um jeweils 6 bzw. 7 Basispunkte (100 Bp = 1 Prozentpunkt). Der Versicherer Zurich bleibt dennoch der günstigste Anbieter bei den zehnjährigen Festhypotheken.

Insgesamt verharren die Hypothekarzinsen damit auf äusserst tiefem Niveau. Mit 1,47% liegt der durchschnittliche Satz für zehnjährige Kredite zwar rund 20 Bp über dem Rekordtief vom Juli 2016, im historischen Vergleich ist dies aber immer noch niedrig. So mussten Wohneigentümer im Januar 2014 noch mehr als 2,5% für eine zehnjährige Festhypothek zahlen.

Eine Ende der tiefen Zinsen ist derzeit nicht absehbar. Angesichts der niedrigen Inflation und des Aufwertungsdrucks auf den Franken dürfte die Schweizerische Nationalbank (SNB (SNBN 1760 2.44%)) das Zielband des Leitzinses im laufenden Jahr bei –1,25 bis –0,25% belassen, schreiben die Analysten von Credit Suisse. Die Sätze für Festhypotheken hingen weiterhin von den Absicherungskosten ab, die den Finanzinstituten infolge der Negativzinsen entstehen.