Märkte / Immobilien

Hypozinsen rekordverdächtig günstig

Die Hypothekarzinsen mit langen Laufzeiten sind gemäss einer Studie wieder so günstig wie nach Aufgabe des Frankenmindestkurses. Ein Anstieg der Zinsen ist nicht zu erwarten.

(AWP) Lange Kreditlaufzeiten für Hypothekarzinsen sind so attraktiv wie nie zuvor. Wer seinen Hypothekarkredit verlängern will, profitiert von einem rekordverdächtig günstigen Zinsaufschlag. Einzige Ausnahme ist die 10-jährige Festhypothek.

Das ergibt eine Studie, die der Hypothekenvermittler Moneypark am Montag publizierte. Seit Anfang des Jahres seien die Hypothekarzinsen erneut kräftig ins Rutschen gekommen. Resultat ist, dass im Vergleich zu kürzeren Laufzeiten der Zinsaufschlag nur noch minimal ist. Das verhilft Eigenheimbesitzern zu mehr Budgetsicherheit.

Rekord-Tiefstände

Bei fast allen Laufzeiten haben die durchschnittlichen Hypothekarzinsen Rekord-Tiefststände erreicht, so die Money-Park-Studie. Zweijährige Festhypotheken gibt es zu durchschnittlich 1,1%, fünfjährige zu 1,16%, siebenjährige zu 1,29% und 15-jährige Festhypotheken zu 1,85%. Auch die Libor-Hypothek liegt mit einem durchschnittlichen Jahreszins von 1% auf einem Rekordtief.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?