Märkte

«Ideale Unternehmen zahlen keine Dividende»

Terry Smith, britischer Star-Fondsmanager, verrät, was ein gutes Investment ausmacht und wo er während der Covid-19-Pandemie zugekauft hat.

Knapp 20 Mrd. £ an Kundengeldern verwaltet Terry Smith mit seinem Aktienfonds – so viel wie kein anderer Geldmanager im Vereinigten Königreich. Doch im Gegensatz zur Konkurrenz ist Smith ein Einzelkämpfer. Mit Erfolg: Seit zehn Jahren stellt der Anlageveteran mit seiner Performance einen grossen Teil seiner Konkurrenz in den Schatten. Selbst im laufenden Jahr hat er mit seinen 28 Titeln bislang eine positive Rendite erzielt.

Sein Wort hat in britischen Finanzkreisen deshalb grosses Gewicht, auch wenn er nur selten in London anzutreffen ist. Er hat sich vor Jahren auf Mauritius ­zurückgezogen. Er bezeichnet sich als Fonds­manager, der auf Nonsens verzichtet – ganz im Gegensatz zur Asset-Mana­gement-Branche, für die er im Interview kaum gute Worte übrig hat.   Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Kornelius Hug 01.07.2020 - 16:57

Solch klare Meinungen lese ich gerne. Chapeau.