Unternehmen / Gesundheit

Idorsia plant Umsatzmilliarde für 2025

Analyse | Das Biotech-Unternehmen hat 2021 erwartungsgemäss einen hohen Verlust geschrieben. Im laufenden Jahr sollen Einnahmen und Ausgaben steigen.

 

Im vergangenen Jahr hat Idorsia die eigenen Zielvorgaben erreicht. Jedoch liegt das Ergebnis etwas unter der durchschnittlichen Erwartung der Analysten. Nach dem Rechnungslegungsstandard US-GAAP, der auch nicht cashwirksame Entschädigungen und Abschreibungen einschliesst, hat das Biotech-Unternehmen 648 Mio. Fr. ausgegeben.

Der hohe Anstieg von rund einem Drittel hat auch mit der coronabedingt schwachen Vergleichsbasis aus dem Vorjahr zu tun. Für das laufende Jahr rechnet das Management mit Ausgaben von 975 Mio. Fr. Im Unterschied zum Vorjahr wird Idorsia heuer Produkte auf dem Markt haben.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Mesut Demir 08.02.2022 - 09:26

Langfristig bestimmt eine Wette wert, den Clozel’s ist zu vertrauen.

Herbert Gantenbein Gantenbein 09.02.2022 - 13:47

…dem kann man nur beistimmen ! Idorsia ist sehr gut aufgestellt, hat eine breite Palette und zudem fungiert das Ehepaar Clozel als ‘Ankeraktionär’ ! Sie haben bereits mit der Erfolgsgeschichte von Actelion bewiesen was sie draufhaben und die Geschichte mit Idorsia soll noch grösser werden… (siehe FuW Interview v. Mi.2.2.22 / sehr interessant – lesenswert ! ).
‘Halten’.

Michael Meier 09.02.2022 - 21:18

Heute erstmals eingestiegen bei CHF 18.20. Die Pipeline stimmt und unter den Biotech-Titeln ist es jenes mit dem grössten Chancen-Risiken-Verhältnis.