Unternehmen / Gesundheit

Idorsia erleidet erstmals Rückschlag

Das Biotech-Unternehmen erreicht in der Phase-III-Studie mit Lucerastat die Ziele bei Patienten mit einer Stoffwechselerkrankung nicht.

(AWP) Das Biotechunternehmen Idorsia (IDIA 16.30 0%) hat erstmals einen Rückschlag in seiner Forschungspipeline erlitten. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, wurden in der Phase-III-Studie MODIFY die gesteckten Ziele nicht erreicht. In der Studie wurde die Wirkung des Mittels Lucerastat in der Behandlung erwachsener Patienten mit Morbus Fabry getestet, einer vererbten, fortschreitenden Stoffwechselerkrankung.

Wie die Daten zeigten, wurde Lucerastat gut vertragen und hat laut Mitteilung auch biochemisch genau das bewirkt, was man erwartet habe. Auch wurde eine Verringerung des Gb3-Plasmaspiegels festgestellt. Allerdings wurde nach sechsmonatiger Behandlung keine Verringerung der neuropathischen Schmerzen beobachtet, was das Hauptziel der Studie war.