Unternehmen / Gesundheit

Idorsia im Zwischenjahr auf Kurs

Das Biotech-Unternehmen forscht weiter an seinen ersten Medikamenten und rechnet mit Studiendaten ab 2020.

(AWP) Das Biotech-Unternehmen Idorsia ist im ersten Quartal 2019 wie erwartet tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Da das Unternehmen noch kein Produkt auf dem Markt hat, werden noch keine Umsätze generiert und stattdessen die Barmittel aufgebraucht. Diese liegen aktuell bei 1’111 Mio. Fr. Ende 2018 betrugen sie noch 1’220 Mio.

Nach US-GAAP weist Idorsia einen Verlust von 106 Mio. Fr. aus nach 79 Mio. im Vorjahreszeitraum. Nach Non-GAAP-Rechnungslegung ergab sich ein Fehlbetrag von 108 Mio. (VJ: -69 Mio.), teilte Idorsia am Donnerstag mit. Der Anstieg des Nettoverlusts ist den Angaben zufolge hauptsächlich auf höhere Betriebskosten zurückzuführen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.