Märkte / Derivate

Im Dschungel der Indexanlagen

Das Angebot an ETF und Tracker-Zertifikaten ist unübersichtlich – auf Wunsch der Anleger.

Wer passiv in Schweizer Aktien investieren will, hat die Qual der Wahl. Neben verschiedenen Indizes gibt es zahlreiche Aktienkörbe, und als Verpackung dafür dienen sowohl börsengehandelte Fonds (Exchange Traded Funds, ETF) als auch Tracker-Zertifikate. Einen Überblick verschafft der «Indexing Guide», herausgegeben von SIX Swiss Exchange und vom Fachmagazin «Payoff» – erhältlich ist er auf deren Internet-Seiten.

Das «zu grosse, unübersichtliche Angebot» ist für Investoren denn auch der grösste Nachteil von ETF. Das ergab eine Umfrage von «Payoff» unter 200 Privatanlegern, Bankern, Vermögensverwaltern, Fondsmanagern und Pensionskassen. Bei den Tracker-Zertifikaten dürfte das ähnlich sein, denn auch dort ist die Auswahl äusserst vielfältig.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare